"Nussknacker und Mausekönig" für den Grimme-Preis nominiert

4 Sechs auf einen Streich Nussknacker und Mausekoenig"Nussknacker und Mausekönig" für den Grimme-Preis nominiert

22.01.2016

Der Fernsehfilm "Nussknacker und Mausekönig", eine Ko-Produktion der Bavaria Film-Tochter Bremedia zusammen mit Radio Bremen und dem MDR, ist in der Kategorie "Kinder/Jugend"  für den Grimme-Preis 2016 nominiert worden.

Gedreht wurde die erste deutsche Verfilmung des Märchens von E.T.A. Hoffmann über ein Weihnachtsfest der ganz besonderen Art an Schauplätzen in Sachsen-Anhalt und Bremen. Mit dabei waren unter anderem Mala Emde ("Meine Tochter Anne Frank"), Brigitte Hobmeier ("Tannöd") und Collien Ulmen-Fernandes ("Ein Mann – Eine Frau"), Jürgen Tonkel ("Die Chefin"), Anatole Taubman ("James Bond: Ein Quantum Trost"), Joel Basman ("Als wir träumten") und Sven Gielnik ("Tatort: Ohnmacht").

Der Märchenfilm wurde im Auftrag der ARD unter der Federführung des Mitteldeutschen Rundfunks und in Co-Produktion mit Radio Bremen von der Bremedia Produktion GmbH (Produzentin Kirsten Lukaczik und Producerin Katharina Wagner) für Das Erste produziert. Regie führte Frank Stoye nach einem Drehbuch von Tiina Takkula und Thomas Brück.

Die Verleihung des ältesten und renommiertesten deutschen TV-Preises findet am 8. April 2016 in Marl statt.