Drehstart fürs Märchen


Drehstart fürs Märchen

Fort­set­zung der ARD‐Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“ nach Moti­ven der Brü­der Grimm an Weih­nach­ten im Ersten.

Seit Diens­tag, 1. Juni 2021, setzt Radio Bre­men in Koope­ra­tion mit Hes­si­schem Rund­funk (hr) und Mit­tel­deut­schem Rund­funk (MDR) die Vor­lage der berühm­ten Brü­der Grimm für Das Erste in Szene. Das Mär­chen „Der Geist im Glas“ han­delt von einem wider­spens­ti­gen Geist, der von muti­gen jun­gen Men­schen wie­der ein­ge­fan­gen wer­den muss, damit sie ihre Träume ver­wirk­li­chen können.

Aus­ge­strahlt wird das Mär­chen im Weih­nachts­pro­gramm 2021 im Ersten.

Als der ange­hen­den Ärz­tin Sophia (Sofie Eifer­tin­ger) das Glas mit dem Geist Mer­cu­rius (Hol­ger Daem­gen) her­un­ter­fällt, ist die Dorf­ge­mein­schaft ent­setzt. Alle im Dorf haben Angst, dass es so wird wie vor zwan­zig Jah­ren: Da gehorchte Mer­cu­rius dem gars­ti­gen Guts­herrn Veith (Mat­thias Redlham­mer). Und der herrschte uner­bitt­lich über das Dorf. Damals hat­ten der Dorf­arzt Dr. Malick Roth (Ercan Durmaz) und seine Schwes­ter, die Kräu­ter­frau Eda (Neshe Demir), den Geist gebannt und in ein magi­sches Glas gesperrt. Doch der Kampf gegen den Geist hat die Geschwis­ter ent­zweit und sie trauen sich nicht zu, Mer­cu­rius erneut zu fan­gen. Im Dorf sind die Zim­mer­män­ner Willi (Bür­ger Lars Diet­rich) und Her­bert (Oli­ver Pets­zo­kat) zu ein­ge­schüch­tert, um sich dem Geist ent­ge­gen­zu­stel­len. Sophia tritt mutig her­vor, denn es steht eini­ges auf dem Spiel: Sollte sie es nicht schaf­fen, den Geist ein­zu­fan­gen, wird ihr Dok­tor­va­ter sie nicht wei­ter beschäf­ti­gen. Der aben­teu­er­lus­tige Jakob (Pablo Grant), Lehr­ling der Kräu­ter­kunde, beglei­tet sie gern. Ob der Geist am Ende wie­der im Glas lan­det, ob die Geschwis­ter Malick und Eda sich ver­söh­nen und ob Sophia ihren Traum, Ärz­tin zu wer­den, wei­ter­le­ben darf, wird sich auf einer span­nen­den Reise vol­ler schwe­rer Prü­fun­gen herausstellen.

Das Mär­chen „Der Geist im Glas“ wird an his­to­ri­schen Orten im Nord­wes­ten rund um Bre­men gedreht. Das Dorf­le­ben wird im wun­der­schö­nen Muse­ums­dorf Clop­pen­burg insze­niert. Gedreht wird noch bis zum 18. Juni. Pro­du­zen­tin ist Katha­rina Wag­ner (Bre­me­dia Pro­duk­tion GmbH). Das Dreh­buch stammt von Anette Schön­ber­ger. Regie führt Mar­kus Diet­rich. Die Redak­tion ver­ant­wor­ten Michaela Herold (Radio Bre­men), Anke Lin­de­mann (MDR) und Patri­cia Vasa­pollo (hr).

Bild: Radio Bre­men / Michael Ihle

ARD‐Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“

Die ARD‐Reihe „Sechs auf einen Streich“ wird mit der Pro­duk­tion zweier neuer Mär­chen­filme in die­sem Jahr erwei­tert: „Der Geist im Glas“ (Radio Bremen/MDR/hr/ARD) nach Moti­ven der Brü­der Grimm und „Zit­te­rinchen“ (MDR/hr/Radio Bremen/ARD) nach Moti­ven von Lud­wig Bech­stein sind die Filme 52 und 53 der erfolg­rei­chen Reihe.Bereits seit 13 Jah­ren ist die ARD‐Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“ für viele Fami­lien ein fes­tes Fern­seh­ri­tual zur Weihnachtszeit.

In den lie­be­voll pro­du­zier­ten Kos­tüm­fil­men stand schon die erste Riege der deut­schen Film‐ und Fern­seh­schau­spie­le­rin­nen und ‑schau­spie­ler vor der Kamera.

Mit dabei waren Bar­bara Auer, Diet­mar Bär, Iris Ber­ben, Suzanne von Bor­sody, Mat­thias Brandt, Han­ne­lore Els­ner, Jan Fed­der, Heino Ferch, Vero­nica Fer­res, Karo­line Her­furth, Jörg Hart­mann, Henry Hüb­chen, Anja Kling, Harald Krass­nit­zer, Hei­ner Lau­ter­bach, Anna Loos, Axel Mil­berg, Anna Maria Mühe, Adele Neu­hau­ser, Ulrich Noe­then, Uwe Och­sen­knecht, Götz Otto, Axel Prahl, Armin Rohde, Mari­anne Säge­brecht, Edgar Selge u.v.a. Dar­über hin­aus fei­er­ten zahl­rei­che junge Dar­stel­le­rin­nen und Dar­stel­ler durch die ARD‐Märchen große Publi­kums­er­folge, z.B. Liv Lisa Fries, Ruby O. Fee, Jonas Nay, Aylin Tezel, Mala Emde und Sonja Gerhardt.