Ausschreibung “BFP” startet


Ausschreibung “BFP” startet

Ein­mal im Jahr zeich­net die ARD die bes­ten regio­na­len Fernseh‐Ideen aus. Auch pri­vate und aus­län­di­sche Sen­der dür­fen teil­neh­men. Der Fern­seh­preis — von der Bre­me­dia pro­du­ziert ‑steht dabei für inno­va­ti­ves und hoch­wer­ti­ges Regio­nal­fern­se­hen. Die Aus­schrei­bung für den Bre­mer Fern­seh­preis 2021 star­tet am 19. Juli und geht bis zum 25. August 2021. Die Preis­ver­lei­hung mit Frank Plas­berg fin­det am 12. Novem­ber 2021 in Bre­men statt.

Krea­tiv und auf den Punkt: Dass die ARD ein ver­läss­li­cher Infor­ma­ti­ons­part­ner ist, das haben die Lan­des­rund­funk­an­stal­ten auch in der Pan­de­mie bewie­sen. Corona war dabei mit Sicher­heit ein pro­mi­nen­tes, doch kei­nes­wegs das ein­zige Thema.

Kate­go­rien für den Bre­mer Fern­seh­preis 2021

Gesucht wer­den Bei­träge in den Kategorien:

  • Bes­ter Bei­trag vom Tag für den Tag
  • Beste Mode­ra­tion
  • Beste Live‐Reportage
  • Beste inves­ti­ga­tive Leistung
  • Bes­tes cross­me­dia­les Projekt
  • Beste “leichte Hand”

 

Ein­rei­chungs­schluss ist der 25. August 2021

Deutsch­spra­chige Sen­der kön­nen ihre her­aus­ra­gen­den Pro­duk­tio­nen – Bei­träge, Maga­zine, Mode­ra­tio­nen, Aktio­nen – aus dem Zeit­raum vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 beim Regio­nal­wett­be­werb der ARD ein­rei­chen. Wei­tere Ein­rei­chungs­be­din­gun­gen fin­den Sie hier:

Nominierungs‐Kommission

Über die Nomi­nie­rung ent­schei­det eine Fach‐Kommission aus:

  • Maxi Droste (ARD‐Mediathek)
  • Verena Egbring­hoff (WDR)
  • Jess Han­sen (Joker Pictures)
  • Michael Heus­sen (WDR / Das Erste)
  • Chris­tian Möß­ner (BR)
  • Gabriele von Moltke (rbb)
  • Lothar Schmitz (SWR)
  • Ute Well­stein (hr)

 

Preis­ver­lei­hung mit Frank Plas­berg am 12. Novem­ber in Bremen

Geplant ist, die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner des Bre­mer Fern­seh­prei­ses 2021 am Frei­tag, 12. Novem­ber 2021, in Bre­men zu küren. Mode­riert wird die Gala von Mode­ra­tor Frank Plas­berg, der auch die Jury leitet.
Am Nach­mit­tag vor der Gala fin­det das tra­di­tio­nelle Werk­statt­ge­spräch statt – dies­mal mit dem Schwer­punkt “Unkon­ven­tio­nelle Pro­duk­ti­ons­me­tho­den – Pan­de­mie for­ciert Innovation”.

Der Bre­mer Fernsehpreis

Der Bre­mer Fern­seh­preis kürt das Beste im Regio­nal­fern­se­hen deutsch­spra­chi­ger Fern­seh­pro­gramme und wird von Radio Bre­men im Auf­trag der ARD ver­lie­hen. Den Preis gibt es mit Unter­bre­chun­gen seit 1974. Zahl­rei­che pro­mi­nente Autoren erhiel­ten ihn bereits, unter ande­rem auch der heu­tige Jury‐Vorsitzende Frank Plasberg.