Bremedia Reportage "Bananen-Alarm an der Kaje" am 9. Februar im NDR Fernsehen

Bananen AlarmBremedia Reportage "Bananen-Alarm an der Kaje" am 9. Februar im NDR Fernsehen

12.01.2015

Am Montag, 9. Februar 2015, sendet das NDR-Fernsehen die Reportage "Bananen-Alarm an der Kaje" im Rahmen der Reihe die "nordreportage". Der 30-Minütige Film ist eine Bremedia-Produktion und wurde 2014 in Bremerhaven gedreht.

Inhalt: Immer montags herrscht für Axel Krüger "Bananen-Alarm". Dann macht am Bremerhavener Fruchtterminal ein Frachter aus der Karibik fest. An Bord befinden sich 20 Millionen Bananen im Wert von vier Millionen Euro. Ab diesem Zeitpunkt ist Axel Krügers besonderer Geruchssinn gefragt: Unter den unzähligen grünen Bananen muss der Qualitätskontrolleur die wenigen gelben Exemplare anhand des Geruches erkennen und sofort aussortieren. Diese gelben Bananen sind dann nämlich schon reif und dürfen auf keinen Fall zu den Supermärkten in ganz Europa verschickt werden. Das Problem: Schon eine reife gelbe Banane unter den grünen Exemplaren kann eine Kettenreaktion auslösen und die Früchte eines gesamten Lagerraums ruinieren.

34 Stunden hat Axel Krüger Zeit für seine außergewöhnliche Suche. Dann müssen alle Bananen auf die Lkw zum Weitertransport verladen worden sein. Doch plötzlich: Der Zoll will sich einen Container einmal etwas genauer anschauen. Ihr Verdacht: Drogen. Fällt der Container für eine Lieferung von Bananen aus?

Die "nordreportage" begleitet den Bremerhavener Bananenkontrolleur Axel Krüger während seiner eineinhalb Tage Ausnahmezustand bei der größten Furchtlieferung Deutschlands.