Bremedia Referenz

Geschichte im Ersten
"Die Flakhelfer – Zwischen Luftkrieg und Lateinklausur"

Das Erste

Der Film von Heinrich Billstein erzählt die Geschichte der Generation „Flakhelfer“. Direkt von der Schulbank wurden die 15 bis 16 Jahre alten Jungen eingezogen. Sie sollten die Flugabwehr-Soldaten ersetzen, die an der Front dringend gebraucht wurden. Die Dokumentation lässt vor allem die ehemaligen Flakhelfer zu Wort kommen: Männer, die heute die letzten Zeitzeugen und Teilnehmer des Krieges sind, erzählen von ihren Erlebnissen, ihrem Alltag und den Ängsten im Bombenkrieg. Sie schildern im Gespräch mit heutigen Schülern, wie sie neben den Kanonen der deutschen Luftabwehr noch Schulunterricht hatten, Klassenarbeiten schrieben, Lateinvokabeln paukten und später als Überlebende, ernüchtert vom Nationalsozialismus, erfolgreich die Bundesrepublik wieder aufbauten. Und nicht wenige von ihnen haben in führenden Positionen das neue Nachkriegsdeutschland geprägt.

Kunde
Jahr
Autor
Das Erste
2016
Heinrich Billstein